Schule als Welt

Politik zum Anfassen am Karl-von-Frisch-Gymnasium SaW-Logo

Inzwischen dreimal war das Karl-von-Frisch-Gymnasium (KvFG) für jeweils drei Tage die Welt – „Schule als Welt“ (SaW). Jeweils mehr als ein Jahr lang entwickelte eine Arbeitsgruppe aus der Oberstufe eine Simulation, bei der alle Schülerinnen und Schüler Weltpolitik „spielten“. Aufgeteilt in mehrere Nationen (jede Klasse ist eine eigene Nation) lösten die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen innenpolitische, soziale, kulturelle, ökonomische und ökologische Probleme ihrer Nationen und kooperierten hierzu international und interregional.

SaW basierte in der ersten Version noch auf der Simulation „Politik und internationale Sicherheit“ (Pol&IS) – einem Klassiker aus dem Bereich der politischen Simulationsspiele, der von Prof. Leidhold für seine Studierenden der internationalen Beziehungen konzipiert und von den Jugendoffizieren der Bundeswehr weiterentwickelt wurde. Die Arbeitsgruppe SaW erweiterte schon in der ersten Runde im Schuljahr 2005/06 die ursprünglich rein außenpolitisch ausgerichtete Simulation Pol&IS um eine regionale und innenpolitische Ebene. Im zweiten Durchgang im Schuljahr 2008/09 wurde auch die Simulation der Beziehungen der Nationen untereinander komplett selbst entwickelt. Das dritte Mal fand das Projekt „Schule als Welt“ im Schuljahr 2011/12 statt.

Das Projekt Schule als Welt unterhält eine eigene Informationsplattform:
http://www.schulealswelt.de/

Impressionen von der ersten Runde sind hier zu finden:
http://www.schulealswelt.de/mod/resource/view.php?id=23

Einen Bericht und einige Impressionen vom dritten Durchgang finden Sie hier.

events/saw/start.txt · Zuletzt geändert: 2014/04/18 18:10 von Matthias Friederichs
Recent changes RSS feed ODT Export