Fachbereich Geschichte

Geschichte am KvFG – Was heißt das?

„Jeder Punkt in der Gegenwart ist ein gewordener. Was er war und wie er wurde, ist vergangen; aber seine Vergangenheit ist ideell in ihm.“
(Johann Gustav Droysen, Grundriss der Historik, Leipzig 1868, § 6)

„Die Geschichte ist Bewusstwerden und Bewusstsein der Menschheit über sich selbst.“
(ebd., § 88)

„Historia magistra vitae“ (Die Geschichte ist die Lehrerin des Lebens)

Diese drei Zitate könnten als Leitbild die Überschrift für unseren Geschichtsunterricht am KvFG von Kl. 5/6 bis zum Abitur bilden. Etwas einfacher ausgedrückt ließe sich auch sagen: Geschichte geht jeden von uns an. Denn alles, was ist, hat eine Geschichte: Unsere Schule, unser Denken, ich selbst, unser Land, meine Familie. Und diese Geschichte prägt, gewollt oder ungewollt, die Welt, in der ich lebe, und schließlich auch mich selbst.
Darum erschöpft sich der Geschichtsunterricht nicht in einer Ansammlung von Daten und Ereignissen, sondern setzt v.a. beim Fragen an. Einige ganz wenige Fragen können sein:

Waren die Menschen der Altsteinzeit Künstler?
Warum bauten die Ägypter die Pyramiden?
Welche gemeinsamen Wurzeln hat das moderne Europa?
War Karl der Große wirklich „groß“?
Welche Folgen hatte die Entdeckung Amerikas?
Weshalb war der erste Weltkrieg eine „Urkatastrophe“?
Weshalb ist der 9. November ein besonderes Datum in Deutschland?
Weshalb ist der 9. November ein besonderes Datum in Deutschland?
Wird das 21. Jahrhundert ein Zusammenprall der Kulturen?















































































Auf der folgenden Seite erfahren Sie etwas über Inhalte und Umsetzung des Geschichtsunterrichts am KvFG.

faecher/geschichte/start.txt · Zuletzt geändert: 2016/04/01 10:18 von Matthias Friederichs
Recent changes RSS feed ODT Export