Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ags:ensemble:jeunesse

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

ags:ensemble:jeunesse [2013/02/23 20:54] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Geschichte und Projekte des Ensembles ======
 +
 +Gegründet wurde das Instrumentalensemble 1992 von Beate Heutjer, damals wie heute Musiklehrerin am Karl-von-Frisch-Gymnasium. Ursprünglich bestand die Gruppe nur aus BlockflötenspielerInnen,​ bald gab es aber erste Projekte, die auch andere Instrumente mit einbezogen, so das Akkordeon, im Programm genannt: "​Blockflöte trifft Akkordeon"​.
 +
 +Schon 1993 nahmen wir am ersten Wettbewerb teil, dem "​GENO-Förderwettbewerb für Ensembles",​ von den Volks- und Raiffeisenbanken gesponsert. Lohn für die Probenmühen war damals gleich ein erster Preis. Erfolge motivieren unheimlich, und alle Neulinge lernen bei uns auch früh, dass von nichts nichts kommt, und wir deshalb gut arbeiten müssen, wenn wir gewinnen wollen.
 +
 +Auf die Preisgelder der Wettbewerbe sind wir leider angewiesen, da wir zu einer staatlichen Schule gehören und aus diesem Grund nicht gefördert werden. Erste Preise erspielten wir auf folgenden Wettbewerben:​ zum Beispiel drei Mal auf dem "​Landeswettbewerb für Orchester"​ (Waiblingen 1996, Stuttgart 1997 und Tübingen 2000), nochmals auf dem GENO (1994, 1995, 1998) und bei den "​Internationalen Europäischen Blockflötentagen"​ in Engelskirchen / Köln 1997 und 2000. 1995 wurden wir zu einem Konzert nach Leipzig eingeladen. Im November 1997 wurden wir zum ersten Mal an die Bundesakademie nach Trossingen eingeladen, um auf einer bundesweiten Fortbildung für Musik- und Blockflötenlehrer unser Können zu zeigen. Ein weiterer Besuch sollte im Herbst 2000 folgen. Im Mai des darauffolgenden Jahres gehörten wir zusammen mit den Sport-AGs unserer Schule zur ersten Gruppe, die unsere neue Partnerschule in Rackeve/​Ungarn besuchte.
 +
 +Mit den Ungarn zusammen gestalteten wir ein Konzert, das uns lange in Erinnerung blieb. Wir fuhren im Juni nach Freiburg i.B. zu "Tanz & Musik",​ einer Veranstaltung des baden-württembergischen Kultusministeriums. Dort wurden im Konzerthaus verschiedene Formen der Verbindung von Musik und Tanz gezeigt. Mit einem selbstkomponierten Hip-Hop-Stück nahmen wir, unterstützt von der Hip-Hop-AG des Gymnasiums, daran teil.
 +Im März 1999 erhielten wir erstmals Besuch von unserem Partnerensemble aus Lyon/​Frankreich. Das "​Ensemble Flûtes à Bec de Lyon" gilt als das Beste, was Frankreich in diesem Bereich zu bieten hat, und wir spielten zusammen ein großes Festkonzert. Der Gegenbesuch unsererseits fand im Oktober statt.
 +
 +Für ein verlängertes Wochenende fuhren wir mit dem Bus in die südfranzösische Stadt und verbrachten dort vier angenehme Tage. Wir gaben zwei Konzerte, das eine in dem Seniorenheim "​Melodie",​ in dem überwiegend Musiker leben, das andere in einer romanischen Kirche mitten in Lyon. Im Sommer 2000, kurz vor den Sommerferien,​ arbeiteten wir mehrere Tage in aller Ruhe an unserer ersten CD. Darauf ist ein komplettes Programm zu hören, das wir in der Johanneskirche in Mössingen-Bästenhardt eingespielt haben. Die CD wird zum zehnjährigen Schuljubiläum erscheinen. Im Oktober stand ein ebenfalls großes Ereignis an: Der Komponist Gerhard Braun, Musikprofessor in Stuttgart, besuchte uns. Er arbeitete mit uns eines seiner Werke durch: "​Versuch über AB". Darin wird ein Orgel-Präludium von Anton Bruckner mit modernen Spieltechniken für Blockflöten regelrecht zwischen den beiden beteiligten Flötenchören zerrissen, endet aber mit "Happy End" mit der Bruckner-Komposition.
 +
 +Unser Programm enthält fast alle Epochen und Stile sowie die unterschiedlichsten Komponisten. Die Moderne kommt mit Braun, Hoch und Leenhouts genauso vor, wie Bach, Scheidt und Rosenmüller oder (und dann mit anderen Instrumenten) europäische Folklore. Wir geben Konzerte in der Schule und in Kirchen der Umgebung. Das nächste große "​Ding",​ das anliegt, ist allerdings das Internationale Blockflötensymposium am 4. März in Stuttgart. Sind Sie immer noch der Ansicht, dass Blockflöten piepsig und überhaupt nur etwas für kleine Kinder sind? Vielleicht haben Sie ja Lust, uns irgendwann einmal zuzuhören? Wir werden Sie dann vom Gegenteil überzeugen!
 +
 +Im Jahr 2001: //Kathrin A. [Abi 2003]//
 +\\
 +\\
 +
 +===== 3. Landeswettbewerb "​Jugend und Folklore 2003" =====
 +
 +Am 28. Juni 2003 veranstaltete die Musikschule der Volkshochschule Reutlingen den 3. Landeswettbewerb "​Jugend und Folklore 2003". Das Ensemble des Karl-von-Frisch-Gymnasiums nahm zum ersten Mal daran teil und gewann auf Anhieb einen Hauptpreis.
 +{{ :​ags:​ensemble:​juufolk01.jpg?​direct&​150 |Jugend und Folklore}}
 +
 +{{:​ags:​ensemble:​geabericht.pdf|GEA-Bericht vom 1.7.2003}}\\
 +{{:​ags:​ensemble:​geabericht15.7.pdf|GEA-Bericht vom 15.7.2003}}
  
ags/ensemble/jeunesse.txt · Zuletzt geändert: 2013/02/23 20:54 (Externe Bearbeitung)