Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Startseite

Terminvorschau

28.09.20
Montag
0950-1125 Lernstandserhebung "Lernstand 5" Mathematik
in Klasse 5
1930 Elternabend Kl. 6abc
29.09.20
Dienstag
1125-1320 Lernstandserhebung "Lernstand 5" Mathematik
in Klasse 5
1930 Elternabend Kl. 6d+7ab
01.10.20
Donnerstag
0800-0930 Lernstandserhebung "Lernstand 5" Mathematik
in Klasse 5
1930 Elternabend Kl. 7cd+8a
02.10.20
Freitag
0800-0930 Lernstandserhebung "Lernstand 5" Mathematik
in Klasse 5
05.10.20
Montag
0800-1035 Vorbereitung Kurzprojekt (1.-3. Std.) 1930 Elternabend Kl. 8bcd
06.10.20
Dienstag
1930 Elternabend Jg. 1
07.10.20
Mittwoch
1930 Elternabend Kl. 9
08.10.20
Donnerstag
1930 Elternabend Kl. 10

alle Termine anzeigen

events:archiv:kvfg2019

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Karl von Frisch damals und heute - Wie Bienen die Welt sehen und kommunizieren

Karl-von-Frisch-Vortrag von Prof. Tautz am 20.11.2019

Herr Prof. Tautz war bereits am 20.11.2000 am KvFG als Vortragsredner zu Gast und wir sind froh, dass wir zum kleinen Jubiläum im 25. Jahr des Karl-von-Frisch-Vortrags einen Referenten gewinnen konnten, der in der Tradition Karl von Frischs steht und uns inhaltlich ins Themenfeld der Arbeit unseres Namensgebers mitnimmt und uns hierzu neuere Erkenntnisse vorstellt.

Biene im Anflug auf eine Blüte - Foto: Ingo Arndt

Blütenfarben und Farbensehen der Bestäuber sind zwei untrennbare Seiten einer Medaille. Mit den Bienen haben die Blütenpflanzen Partner gefunden, die es ihnen erlauben, für ihren Sex auf den unzuverlässigen Wind für die Übertragung des Blütenstaubes als Liebesbote zu verzichten. Dafür haben sich die Blütenpflanzen ein neues Problem eingehandelt: Jede muss im Marktgeschrei auf dem Blütenmarkt besonders Auffälliges bieten, um die Bienen von den direkten Konkurrenten abzulenken. Gestalt, Farbe und Duft der Blüten sind die Bausteine, die dabei eingesetzt werden. Der Sehwelt der Bienen kommt demnach eine höchst wichtige Rolle zu.
Honigbienen kommunizieren untereinander. Eine der relevanten Zusammenhänge ist dabei die Rekrutierung unerfahrener Bienen zu neu entdeckten Futterquellen. Beim Schwärmen werden mit den gleichen Signalen tausende von Bienen zu neuen Nisthöhlen gebracht.
Zu den Abläufen hierzu, wie zur Sinneswelt der Honigbienen, hat Karl von Frisch entscheidende Entdeckungen gemacht. Auf seinen Erkenntnissen baut die Weiterentwicklung der Modelle zur Kommunikation bei Bienen auf, nicht zuletzt durch Methoden und Technologien, die uns erst in jüngerer Zeit zur Verfügung stehen.

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung anzeigen
events/archiv/kvfg2019.1574604939.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/11/24 15:15 von friederichs