Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Startseite

Terminvorschau

18.08.19
Sonntag
Sommerferien
19.08.19
Montag
Sommerferien
20.08.19
Dienstag
Sommerferien
21.08.19
Mittwoch
Sommerferien
22.08.19
Donnerstag
Sommerferien
23.08.19
Freitag
Sommerferien
24.08.19
Samstag
Sommerferien
25.08.19
Sonntag
Sommerferien
26.08.19
Montag
Sommerferien
27.08.19
Dienstag
Sommerferien
28.08.19
Mittwoch
Sommerferien
29.08.19
Donnerstag
Sommerferien
30.08.19
Freitag
Sommerferien
31.08.19
Samstag
Sommerferien
01.09.19
Sonntag
Sommerferien

alle Termine anzeigen

austausch:lehavre2:start

Austausch mit dem Collège Irène Joliot-Curie in Le Havre

Collège Irène Joliot-Curie in Le Havre Seit dem Schuljahr 2011/12 hat unsere Schule eine zweite Partnerschule in Le Havre: Das Collège Irène Joliot-Curie. Das Collège Joliot-Curie liegt in der Innenstadt von Le Havre, ganz in der Nähe des Bahnhofs, und ist auch mit der neuen Straßenbahn (eröffnet im Dezember 2012) gut zu erreichen. Es liegt etwa 15 Gehminuten vom Collège Raoul Dufy entfernt, mit welchem das KvFG ja bereits seit 1998 regelmäßig einen Schüleraustausch durchführt.

Collège Irène Joliot-Curie Das Collège Joliot-Curie besteht seit 1968. Namenspatronin ist die Chemikerin Irène Joliot-Curie (1897-1956), die 1935 gemeinsam mit ihrem Ehemann Frédéric für ihre Forschungen mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet wurde. Gegenwärtig besuchen etwa 600 Schüler dieses Collège. An die Schule angeschlossen ist eine Kantine, in der Lehrer und Schüler viermal wöchentlich mittags essen können. Die Schülerinnen und Schüler können in der Eingangsklasse, der „Sixième“ (vergleichbar mit unserer 6. Klasse), Englisch oder Deutsch als erste Fremdsprache wählen, ab der „Quatrième“ (etwa 8. Klasse) haben sie zusätzlich die Wahl zwischen Spanisch und Russisch. Collège Irène Joliot-Curie Besonders an Fremdsprachen interessierte Kinder können sich in den Zweig „sections européennes“ einschreiben, d.h. sie haben auf diese Weise z.B. in Deutsch wöchentlich zwei Stunden mehr Unterricht.

Im März 2012 war es dann soweit: Etwa 30 Schüler der französischen Partnerschule trafen auf dem Höhnisch ein, wo sie von den Schülern der damaligen Klasse 8a und deren Eltern gespannt erwartet wurden. Und nicht ganz ohne Herzklopfen brachen die deutschen Schüler dann im Mai frühmorgens nach Le Havre auf. Die Begegnungen waren von den Lehrern Christof Stahl (KvFG) und Simone Hannequart (Collège Joliot-Curie) organisiert worden. Beide Lehrer zeichneten auch für den zweiten Austausch verantwortlich, der im März 2013 in Le Havre und im Juni 2013 in Dußlingen stattfand.

Lehrer und Schüler, Deutsche und Franzosen sind sich sicher darin einig: Ein Austausch ist eine spannende und lehrreiche Sache. Unsere Schüler können ihre Französisch-Kenntnisse in der Praxis anwenden. Sie lernen zunächst „fremde“ Gastfamilien mit anderer Wohnkultur, anderen Essgewohnheiten, anderen Sitten kennen. Sie entdecken eine ganz anders geartete Umwelt: hier ein eher ländlich geprägtes Leben, gewachsene Städte und Dörfer, die Hügel der Alb in Sichtweite; dort eine große Hafenstadt, im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört, die Nähe zum Meer, feuchteres Klima. Schließfächer im Collège Irène Joliot-Curie Und sie werden auch mit einer anderen Art von Schulkultur konfrontiert: eine andere Art von Unterricht, ein anderes Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern, eine echte Ganztagesschule.

Die beiden bisherigen Austauschbegegnungen verliefen in freundschaftlichem Geist und ohne Störungen und Spannungen. Die begleitenden Lehrer sowie die allermeisten Schüler waren besonders von der Gastfreundschaft ihrer französischen „correspondants“ beeindruckt. Wir hoffen sehr, dass das Collège Irène Joliot-Curie uns noch lange als Partnerschule erhalten bleibt!

Homepage Collège Irène Joliot-Curie

Schülerberichte zum Austausch mit dem Collège Irène Joliot-Curie in Le Havre vom 28.3.-4.4.2019

Donnerstag, 28. März 2019

Wir Schüler der 8a und unsere Lehrerinnen Frau Dreixler und Frau Mader fuhren am Tübinger Hauptbahnhof um 8.00 Uhr los in Richtung Stuttgart. In Stuttgart angekommen, mussten wir in den TGV umsteigen und sodann ging es weiter direkt nach Paris. Wir kamen in Paris um 12.30 Uhr an und mussten durch die halbe Stadt laufen, um zur Jugendherberge zu kommen. Nachdem wir unsere Koffer dort abgestellt hatten, ging es mit unserer Tour durch Paris los. Zuallererst gingen wir zur Galerie Lafayette. Sacré-Coeur (Montmartre) Sie war riesengroß, prunkvoll und super zum Shoppen. Es gab einen tollen, neuen Skywalk, bei dem der Boden aus Glas bestand und man herunterschauen konnte. Unsere beiden Lehrerinnen wollten noch auf das Dach der Galerie. Die Sicht über Paris war super. Das Wetter war glücklicherweise auch auf unserer Seite. Danach ging es weiter zu den Tuilerien und dem Louvre. Der Louvre ist eine der besten Sehenswürdigkeiten von Paris. Wir machten großartige Fotos, aber wir konnten leider nicht hinein, da wir dafür keine Zeit hatten. Als nächstes kam die berühmte Pont des Arts mit ihren vielen Liebesschlössern. Doch die Liebesschlösser wurden leider entfernt und stattdessen waren Gläser eingebaut worden. Die nächste Haltestation war das Centre Pompidou. Wir gingen leider auch dort nicht rein, bekamen aber Freizeit, um uns ein bisschen umzuschauen oder etwas zum Essen zu kaufen. Es ging dann auch gleich weiter zur Sacré-Coeur (Montmartre) im Abendlicht. Wir schauten uns die Kathedrale von außen an und konnten noch ein Spektakel miterleben: Der Eiffelturm leuchtete in vielen bunten Farben. Nach diesem Erlebnis waren wir nur noch müde von dem langen Tag und gingen zur Jugendherberge zurück.
Maximilian K., Aurel W.

Freitag, 29. März 2019

Eiffelturm Am Freitag besichtigte unsere Klasse – nach einem guten Frühstück in der Jugendherberge – Paris. Dieses Mal stand der Eiffelturm auf dem Plan. Nach langem Anstehen und Sicherheitsdurchsuchungen konnten wir endlich den Turm zu Fuß besteigen. Nach 720 Stufen kamen wir auf der 2. Etage des Eiffelturms an, wo wir die schöne Aussicht über Paris genossen haben. Nach dem Abstieg haben wir noch Notre-Dame gesehen, wo wir dann auch Freizeit zum Mittagessen hatten. Um 14.00 Uhr nahmen wir den Zug nach Le Havre. In Le Havre angekommen wurden wir von unseren Austauschschülern schon erwartet und wir verbrachten den Abend in unseren Gastfamilien.
Marlene S., Pauline V., Marie W., Antonia W., Anna W.

Étretat

Samstag, 30. März 2019

Der Samstag war den Gastfamilien vorbehalten. Jede Familie stellte ein individuelles Tagesprogramm auf die Beine. Die meisten fuhren nach Étretat. Dort besichtigten wir die Kreidefelsen, die eine beeindruckende Steilküste mit einer Höhe von 80 m bilden. Unter einem blauen Himmel wanderten wir noch über die Felsen. Die frische Meeresluft tat uns allen sehr gut.
Yasir M., David S.

Sonntag, 31. März 2019

Am Sonntag waren wir in den Austauschfamilien und haben unterschiedliche Unternehmungen gemacht. Einige waren in Étretat, andere im Kino und wieder andere im Kunstmuseum von Le Havre. Dort gab es viele Gemälde von französischen Künstlern. Im Großen und Ganzen war der Sonntag bei allen sehr schön.
Katharina E., Lindsay G., Emma K.

Montag, 1. April 2019

Nachdem wir am Montag mit dem Zug in Rouen angekommen waren, besichtigten wir zuerst den Turm von Johanna von Orléans. Daraufhin sahen wir uns die Kathedrale von Rouen an, wozu uns die französischen Lehrerinnen, Frau Duvallet und Frau Saunier-Le-Foll, viel erklärten. Kathedrale von Rouen Anschließend besuchten wir ein Gebäude, worin die Gestorbenen der Pest begraben sind, es heißt Aître Saint-Maclou. Man hat in diesem Gebäude eine lebendige Katze eingemauert. Ihr Gestank sollte die Pest fernhalten, so glaubte man. Zum Ende des Ausfluges hatten wir außerdem noch den Uhrenturm, Le Gros-Horloge, gesehen. Dort hatten wir auch eine Mittagspause, in der wir uns in Kleingruppen frei bewegen durften. Am Schluss hatten wir noch das Kunstmuseum „Le Musée des Beaux Arts“ besucht und wir mussten dort Aufgaben machen. Insgesamt war der Ausflug sehr schön, wir haben eine alte, schöne Stadt gesehen und dank der französischen Lehrerinnen viel über die Geschichte der Stadt und von Johanna von Orléans gelernt.
Ole D., Lino M., Jonathan P.

Bootsfahrt vor Le Havre

Dienstag, 2. April 2019

Um 8 Uhr haben wir uns mit unseren Austauschschülern an der Schule getroffen. Wir haben in kleinen Gruppen den Unterricht besucht. Wir waren zum Beispiel in Englisch, Spanisch und Geschichte/Geographie (= histoire-géo). Nach den ersten drei Stunden liefen wir alle zusammen in die Innenstadt, um in Le Havre eine Stadtrallye zu machen. Leider war es sehr regnerisch. Als die Rallye zu Ende war, machten wir noch für anderthalb Stunden eine Bootsfahrt auf dem offenen Meer. Danach besichtigten wir die Kirche St. Joseph.
Jo Ann C., Lea O.

Mittwoch, 3. April 2019

Gruppenfoto am Strand Morgens fuhren wir mit dem Zug von Le Havre nach Fécamp. Als wir in dem kleinen Fischerdorf angekommen waren, liefen wir vom Bahnhof zum Strand. Von dort aus gingen wir zum Fischereimuseum, um es zu besichtigen. Danach wanderten wir für ein Gruppenfoto knapp eine halbe Stunde auf eine Aussichtsplattform. Nach dieser sportlichen Betätigung hatten wir alle Freizeit. Dann fuhren wir mit dem Zug nach Le Havre zurück und hatten alle einen letzten, schönen Nachmittag mit unseren Austauschschülern.
Julia E., Sina G., Mona H., Karolini R.

Park am Canal Comartin in Paris

Donnerstag, 4. April 2019

Um 8 Uhr trafen wir uns in der Schule, um uns von unseren Austauschschülern zu verabschieden. Dann gingen wir zum Bahnhof um mit dem Zug nach Hause zu fahren. Da wir in Paris vom Gare St. Lazare zum Gare de l‘Est laufen mussten, machten wir eine Mittagspause in einem Park am Canal Comartin. Als wir weiterfahren wollten, erfuhren wir, dass schon seit 13 Uhr keine Züge vom „Gare de l’Est“ nach Deutschland fuhren. Schlussendlich mussten wir einen Tag mehr in Paris verbringen, um auf den nächsten Zug zu warten. Die SNCF bezahlte uns daraufhin Zimmer im IBIS Hotel Bercy. Am nächsten Tag – also am 5. April – ging es dann endlich nach Hause.
Amy-Sue L., Salome S.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
austausch/lehavre2/start.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/09 10:21 von friederichs