Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Startseite

Terminvorschau

25.06.19
Dienstag
26.06.19
Mittwoch
Jugend trainiert für Olympia (Leichtathletik) (Albstadt) 1410-1645 4. GLK (Lehrerzimmer)
27.06.19
Donnerstag
0830-1230 mündliche DELF-Prüfungen 1235 Notenkonferenz Jg. 2 (Bio2) 2000 Elternbeiratssitzung (Mensa)
01.07.19
Montag
0800 Eröffnung der Prüfungsergebnisse & Formalia Kl. 12
02.07.19
Dienstag
0950 Ausschlussfrist Meldung Zusatzprüfung Kl. 12
03.07.19
Mittwoch
1300-1700 Seminarkursprüfungen Jg. 1 (Neubau) 1410-1530 VERA 8: Auswertungssitzung (Teppichzimmer)
04.07.19
Donnerstag
2000 Abschlussvorstellung Literatur-und-Theater-Kurs Kl. 12: (Aula Neubau)
05.07.19
Freitag
2000 Abschlussvorstellung Literatur-und-Theater-Kurs Kl. 12: (Aula Neubau)
08.07.19
Montag
Mündliche Abiturprüfungen am KvFG
09.07.19
Dienstag
Mündliche Abiturprüfungen am KvFG 1800 Ausgabe der Abiturzeugnisse (Abi 2019) (KvFG-Aula)
Alle Abiturientinnen und Abiturienten sowie ihre Eltern sind herzlich eingeladen!

alle Termine anzeigen

events:archiv:attic:lilizapfpreis2012

Lilli-Zapf-Preis 2012

Lilli-Zapf-Jugendpreis 2012 für Israel-Projektgruppe

Die bereits fünfte Israel-Projektgruppe unserer Schule beschäftigte sich unter der Leitung von Frau Locherer und Herrn Holzer mit dem Thema „Illegale Migration in Deutschland und Israel“. Im Herbst waren die Jugendlichen unserer Partnerschule „Hof HaCarmel“ für die Projektarbeit bei uns zu Gast, im April folgte der Gegenbesuch nach Israel.
Beim „Lilli-Zapf-Jugendpreis für Zivilcourage und Toleranz“ wurde die Projektgruppe für „ihren mutigen Umgang mit einem komplexen Thema“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 27. Januar, dem Holocaust-Gedenktag, im LTT in Tübingen statt. Die Festveranstaltung wurde von Vertretern des Jugendgemeinderats (JGR) Tübingen moderiert, der zusammen mit dem Landkreis und der Stadt Tübingen den Preis auslobt. Neben Reden von OB Palmer, Anselm Fliethmann (JGR) und des Holocaust-Überlebenden Pavel Hoffmann gab es ein umfangreiches, künstlerisches Rahmenprogramm mit Tanz, Musik und Film. Nach der Präsentation aller fünf ausgewählten Projekte wurden alle als gemeinsame Gewinner des Wettbewerbs gekürt, sodass erstmals das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro gleichmäßig aufgeteilt wurde. Besonders beeindruckend war, wie engagiert und überzeugend unsere Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen und ihren Einsatz in einer Kurzvorstellung zusammenfassen konnten. Dass ihr außergewöhnliches Interesse und ihre intensive Mitarbeit beim Israelprojekt von einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen und nun auch mit einem Preis ausgezeichnet wurde, freut uns besonders.
Wir gratulieren allen Beteiligten zu diesem schönen Erfolg!

Bild im Schwäbischen Tagblatt Text im Schwäbischen Tagblatt

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
events/archiv/attic/lilizapfpreis2012.txt · Zuletzt geändert: 2014/04/18 20:09 (Externe Bearbeitung)