Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kvfgmain:imgruenen:fledermaus

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
kvfgmain:imgruenen:fledermaus [2017/10/10 22:57]
friederichs
kvfgmain:imgruenen:fledermaus [2017/11/22 17:36] (aktuell)
friederichs
Zeile 15: Zeile 15:
 ===== Diese Tiere könnten in unseren Fledermauskästen leben ===== ===== Diese Tiere könnten in unseren Fledermauskästen leben =====
  
-[[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Datei:​Barbastella_barbastellus_01-cropped.jpg|{{ :​kvfgmain:​imgruenen:​mopsfledermaus.jpg?​direct&​300|Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus) \\ von C. Robiller / Naturlichter.de (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (https://​creativecommons.org/​licenses/​by-sa/​3.0)],​ via Wikimedia Commons}}]] 
 **Die Mopsfledermaus** \\ **Die Mopsfledermaus** \\
 Die Mopsfledermaus ernährt sich von Insekten wie Nachtfaltern,​ Mücken oder auch kleinen Käfern. Sie wird 4-6 cm lang und hat eine Flügelspannweite von 26-29 cm. Ihren Namen hat sie dank ihrer mopsartigen Nase, außerdem sind ihre Ohren breit und unten zusammengewachsen. Der Bauch ist dunkelgrau, sonst ist ihr Fell schwarz. Einmal im Jahr zwischen Juni und Juli werden 1-2 Junge geboren. \\ Die Mopsfledermaus ernährt sich von Insekten wie Nachtfaltern,​ Mücken oder auch kleinen Käfern. Sie wird 4-6 cm lang und hat eine Flügelspannweite von 26-29 cm. Ihren Namen hat sie dank ihrer mopsartigen Nase, außerdem sind ihre Ohren breit und unten zusammengewachsen. Der Bauch ist dunkelgrau, sonst ist ihr Fell schwarz. Einmal im Jahr zwischen Juni und Juli werden 1-2 Junge geboren. \\
 Die Mopsfledermaus zieht umher und baut deshalb keine Nester. Sie nutzt unter anderem Fledermauskästen als ihre „Wochenstuben“. Im Winter sucht sie sich unterirdische Plätze, wie Stollen oder Gewölbe. \\ Die Mopsfledermaus zieht umher und baut deshalb keine Nester. Sie nutzt unter anderem Fledermauskästen als ihre „Wochenstuben“. Im Winter sucht sie sich unterirdische Plätze, wie Stollen oder Gewölbe. \\
 Die Mopsfledermaus steht auf der Roten Liste bedrohter Arten, da ihr Lebensraum sich verkleinert. \\ Die Mopsfledermaus steht auf der Roten Liste bedrohter Arten, da ihr Lebensraum sich verkleinert. \\
- +<​figure>​ 
-[{{ :kvfgmain:​imgruenen:​zwergfledermaus.jpg?direct&300|Zwergfledermaus ​(Pipistrellus pipistrellusim Schlaf ​\\ von Jeffdelonge ​(Eigenes Werk) [cc-by-sa-3.0-migrated ​(https://​creativecommons.org/​licenses/​by-sa/​3.0)],​ via Wikimedia Commons}}]+{{https://​upload.wikimedia.org/​wikipedia/​commons/​2/​2f/​Barbastella_barbastellus_01-cropped.jpg?300|Mopsfledermaus ​(Barbastella barbastellus) \\ von C. Robiller / Naturlichter.de ​(Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (https://​creativecommons.org/​licenses/​by-sa/​3.0)],​ via Wikimedia Commons}} 
 +<​caption>​ 
 +Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus) \\ von C. Robiller / Naturlichter.de (Eigenes Werk) [[https://​creativecommons.org/​licenses/​by-sa/​3.0|CC BY-SA 3.0]], via [[https://​commons.wikimedia.org/​wiki/​File:​Barbastella_barbastellus_01-cropped.jpg|Wikimedia Commons]] 
 +</​caption>​ 
 +</​figure>​ 
 +\\
 **Die Zwergfledermaus** \\ **Die Zwergfledermaus** \\
 Die Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus) gehört zur Gattung der Glattnasen. Die kleinen Tierchen wiegen nur 3,5-3,8 Gramm, ihr Rumpf wird nur bis zu 36-51 mm groß und ihre Spannweite beträgt nur 180-240 mm. Deswegen passen sie problemlos in eine Streichholzschachtel. Ihre Nahrung besteht aus allen möglichen Insekten, die sie finden und erbeuten können. Die Weibchen finden sich im Sommer zu Wochenstuben zusammen, in denen jedes Weibchen pro Jahr bis zu 2 Junge gebärt. Beim Jagen fliegen sie in einem Zick-Zack-Flug an Waldrändern,​ Parks, Alleen und an Ufern, wie z.B. bei den Teichen an unserer Schule. \\ Die Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus) gehört zur Gattung der Glattnasen. Die kleinen Tierchen wiegen nur 3,5-3,8 Gramm, ihr Rumpf wird nur bis zu 36-51 mm groß und ihre Spannweite beträgt nur 180-240 mm. Deswegen passen sie problemlos in eine Streichholzschachtel. Ihre Nahrung besteht aus allen möglichen Insekten, die sie finden und erbeuten können. Die Weibchen finden sich im Sommer zu Wochenstuben zusammen, in denen jedes Weibchen pro Jahr bis zu 2 Junge gebärt. Beim Jagen fliegen sie in einem Zick-Zack-Flug an Waldrändern,​ Parks, Alleen und an Ufern, wie z.B. bei den Teichen an unserer Schule. \\
 Ihr Lebensraum besteht aus Hohlräumen in Holz, Stein oder anderen Materialien. Auch in Fledermauskästen fühlen sie sich wohl. \\ Ihr Lebensraum besteht aus Hohlräumen in Holz, Stein oder anderen Materialien. Auch in Fledermauskästen fühlen sie sich wohl. \\
 +<​figure>​
 +{{https://​upload.wikimedia.org/​wikipedia/​commons/​d/​dc/​Pipistrellus_pipistrellus01.jpg?​300|Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus) im Schlaf \\ von Jeffdelonge (Eigenes Werk) [cc-by-sa-3.0-migrated (https://​creativecommons.org/​licenses/​by-sa/​3.0)],​ via Wikimedia Commons}}
 +<​caption>​
 +Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus) im Schlaf \\ von Jeffdelonge (Eigenes Werk) [[https://​creativecommons.org/​licenses/​by-sa/​3.0/​deed.en|CC BY-SA 3.0]], via [[https://​commons.wikimedia.org/​wiki/​File:​Pipistrellus_pipistrellus01.jpg|Wikimedia Commons]]
 +</​caption>​
 +</​figure>​
  
kvfgmain/imgruenen/fledermaus.1507669056.txt.gz · Zuletzt geändert: 2017/10/10 22:57 von friederichs